Sensorische Integrationsförderung

bei Wahrnehmungsstörungen von Kindern.

Über die Sinne nehmen wir uns und unsere Umwelt wahr. Unsere Sinne sind: Gleichgewichtssinn, Hautsinn, Gehörsinn, Augen-Sehsinn, Geruchssinn, Geschmackssinn und der Stellungs- und Spannungssinn über Muskeln und Gelenke.

Es geht um

  • die Reizaufnahme über die Sinnesorgane,
  • eine neurale Integration von Empfindungen und Eindrücken in das Zentrale Nervensystem,
  • einen aktiven Verarbeitungsprozess,
  • Förderung kognitiver Funktionen.

Mit Hilfe von z.B. der sensorischen Integrationsförderung, basale Stimulation und Mototherapie nach Kesper/Hottinger oder der Psychomotorik können wir Kinder unterstützen bei sensorischen Intergrationsstörungen.

zur Methoden-Hauptseite

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.